Suchtprävention und Beratung

Expertin für Suchtprävention von der Caritas bietet Hilfe für Schüler/innen und Eltern

Frau Ballmann führt bei uns regelmäßig die SpidS (Suchtprävention in der Schule) Projekte in Jahrgang 7 und 9 durch. Ihr Spezialgebiet ist das Thema Sucht/Medienkonsum. Dazu berät sie Schüler/innen und Eltern.In vielen Familien sind grundsätzliche Regelungen zur Nutzung digitaler Medien ein (Streit-)Thema. Auch bei der Aushandlung von Absprachen kann sie unterstützen. Es muss dabei nicht zwingend um ein abhängiges Verhalten gehen, sondern ebenso um missbräuchliches oder riskantes Konsumverhalten.Hier stellt sich Frau Ballmann selbst vor:"Hallo zusammen,einige von euch haben mich vielleicht schon bei dem Präventionsprojekt SpidS kennengelernt – anderen bin ich noch unbekannt. Daher möchte ich mich auf diesem Weg einmal bei euch vorstellen. Ich bin Franziska Ballmann und Sozialarbeiterin bei der Caritas in Osnabrück. Dort bin ich für die Suchtprävention zuständig und Ansprechpartnerin für das Thema digitaler Medienkonsum.Ich arbeite also mit Menschen zusammen, zum Beispiel mit Schüler/innen wie euch, um über verschiedene Suchtmittel und Suchtweisen in den Austausch zu kommen und eine Suchtentwicklung im Vorfeld vorzubeugen. Denn wenn man sich mit den Gründen, Wirkungen und Folgen von Suchtmittelkonsum auseinandersetzt und so sein Wissen erweitert, kann dies ein wichtiger Schutzfaktor sein.Gleichzeitig ist es meine Arbeit, Menschen, die bereits ein Problem mit Suchtmitteln oder z.B. auch mit digitalen Medien entwickelt haben, zu beraten und unterstützend auf ihrem Weg aus der Sucht zu begleiten.Die aktuelle Situation ist für uns alle eine besondere und auch anstrengende Zeit. Vielleicht stellt man fest, dass das eigene Konsumverhalten doch mehr ist, als man eigentlich möchte, dass man die Kontrolle über die Spielzeiten verliert oder auch in der Familie Spannungen entstehen.Wenn ihr Fragen zum Thema Sucht und Drogen habt und/oder euch mit jemanden dazu austauschen möchtet, dann meldet euch gerne bei mir. Ruft mich an oder schreibt mir eine Mail! Ich habe die Schweigepflicht, daher könnt ihr euch sicher sein, dass die Dinge, die wir miteinander besprechen auch bei mir bleiben!Franziska BallmannFrau Ballmann berät Schüler/innen und Eltern als Expertin bei Suchtproblemen.

Frau Ballmann führt bei uns regelmäßig die SpidS (Suchtprävention in der Schule) Projekte in Jahrgang 7 und 9 durch. Ihr Spezialgebiet ist das Thema Sucht/digitaler Medienkonsum. Dazu berät die Sozialarbeiterin Schüler/innen und Eltern.

In vielen Familien sind grundsätzliche Regelungen zur Nutzung digitaler Medien ein (Streit-)Thema. Auch bei der Aushandlung von Absprachen kann unsere Kooperationspartnerin von der Caritas in Osnabrück unterstützen. Es muss dabei nicht zwingend um ein abhängiges Verhalten gehen, sondern ebenso um missbräuchliches oder riskantes Konsumverhalten.

Frau Ballmann unterstützt und berät Menschen, die bereits ein Problem mit Suchtmitteln oder z.B. auch mit digitalen Medien entwickelt haben.

Wer Fragen zum Thema Sucht und Drogen hat und/oder sich mit jemanden dazu austauschen möchte, kann sich gerne bei ihr melden, per Mail oder per Anruf. Frau Ballmann unterliegt der Shhweigepflicht, daher können alle sicher sein, dass die Dinge, die besprochen werden, bei ihr bleiben!

Hier die Kontaktdaten:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0541 76028850